Am freien Fels in der Natur

Bouldern unter freiem Himmel – ein Kurztrip für Klettersportler zu echten Felsbrocken, freistehenden Granitblöcken und urbanen Boulderproblemen. Wenn du künstliche Kletterwände und staubige Raumluft doch einmal satt haben solltest, empfiehlt sich spätestens am Wochenende ein Kurztrip an den natürlichen Fels.

Boulderfelsen in der Natur
Für Boulderfans wird die Natur zum Spielplatz und zum Trainingsgelände

Gibt es in deiner unmittelbaren Nähe keine Berge, findest du selbst in der Großstadt unendliche Möglichkeiten, frische Luft zu tanken und jede Menge Spaß beim Bouldern zu haben. Da tut es durchaus auch einmal eine Hauswand oder ein Brückenpfeiler. Diese urbane Form des Boulderns wird auch als „Buildering“ bezeichnet, ist allerdings nicht überall gestattet. Idealerweise geht die Reise daher direkt in eins der ausgewiesenen Boulder- oder Klettergebiete im nahen oder fernen Ausland oder fast vor der Haustüre, wenn es die Zeit denn erlaubt.

Man klettert Laternenpfahl hoch
Bouldern urban style: Wen mal die Leidenschaft gepackt hat, der findet fast überall Möglichkeiten zum Bouldern (Foto:©iStockphoto.com/myshkovsky)

Freikletterei an echten Felswänden

Dort warten unzählige Boulder, Felsbrocken und freistehende Blöcke nur darauf, von dir bezwungen zu werden. Egal ob Granit, Sandstein oder Kalk, die Vorteile der Freikletterei an echten Felswänden liegen auf der Hand: Die Routen sind nicht wie in der Halle künstlich geschraubt oder fix definiert, du musst beim Bouldern weitaus mehr improvisieren und du kannst nach Lust und Laune herumtüfteln. So kannst du deine in der Boulderhalle hart trainierten Kletterzüge unter Beweis stellen.

Bouldern im Wald (©iStockphoto.com/annie-claude)
Bouldern im Wald von Val David in Quebec (©iStockphoto.com/annie-claude)

Einiges solltest du jedoch nicht vergessen, wenn du hoch hinaus bouldern möchtest: Ein Crashpad und einen Boulderpartner, sodass Ihr euch gegenseitig sichern könnt.

Anzeige

Aus dem SportScheck Boulder Sortiment



Außerdem eine komplette Notfallausrüstung zur Erstversorgung von Verletzungen. Denn an der frischen Luft kann der freie Fall oder ein Abrutschen vom scharfkantigen Fels ziemlich schnell schmerzhaft enden.

Bouldern an der Küste (Foto: ©iStockphoto.com/GROGL)
Traumkulisse: Bouldern an der Küste (Foto: ©iStockphoto.com/GROGL)

In der Kategorie Boulderspots präsentieren wir dir die schönsten Outdoor-Klettergebiete!

Bewerte diesen Artikel:
Durchschnittliche Bewertung: 3 von 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.