Erste-Hilfe Boulderzubehör

Beim Bouldern kommt Fingertape in großen Mengen zum Einsatz: Gegen Blasen am Handballen und den Fingergelenken, um die Zehen, weil die Boulderschuhe so eng sind oder an Ellbogen und Schulter als Stützverband. Deswegen gibt es Tape in verschiedenen Größen und Ausführungen (z. B. Kinesiotape). Zur „Erstversorgung“ gehört aber genauso eine gute Handcreme mit der du deine geschundenen Hände nach der Einheit an de Wand verwöhnen kannst. Hier stellen wir dir Erste-Hilfe- Boulderequipment vor.

Pflegemittel – so sanft können Kletterhände sein

Egal ob beim Sportklettern oder Bouldern: deine Hände leiden so oder so. Zum einen, weil der verwendete Chalk der Haut die nötige Feuchtigkeit entzieht und zum anderen, weil die rauen Oberflächen der künstlichen Klettergriffe und die schroffen Felswände ihre Spuren hinterlassen.

Anzeige

Damit die Haut an den Fingerspitzen und den Handinnenflächen nicht austrocknet oder auf Dauer sogar einreißt, lohnt sich die regelmäßige Pflege mit speziellen Handcremes für Klettersportler. Diese geben der Haut die verlorene Feuchtigkeit zurück, nehmen ihr die Spannung und machen sie wieder elastisch. Dadurch neigt die Haut weniger zu Verletzungen und du kannst bei der nächsten Boulderaction wieder richtig angreifen.

  Den Fehler, Creme vor dem Bouldern zu nutzen, macht man nur einmal …

Anzeige

Aus dem SportScheck Boulder Sortiment


Tape – dein Fingerschutz

Bist du beim Klettern oder Bouldern schon mal abgerutscht oder hast dich an einem Felsvorsprung verletzt? Oder die neuen Schuhe drücken am Anfang? Dann weißt du ja, wie schmerzhaft Schürf- oder oberflächige Hautwunden sein können.

Anzeige

Erst recht, wenn die Fingerkuppen oder Handinnenflächen betroffen sind. Damit du dennoch munter weiterklettern kannst, sorgt ein Spezialtape für eine erste, notdürftige Abhilfe. Aber auch zum Vorbeugen von Verletzungen, zum Schutz einzelner Gelenke oder als stützender Verband für stark beanspruchte Bänder eignet sich das besonders strapazierfähige Klebeband. In punkto Grip brauchst du dir keine Gedanken machen. Das Tape besitzt eine angeraute Oberfläche und bietet dir mitunter mehr Halt, als deine bloßen Finger. Beim Kauf von Tapes und Kinesio Tapes (bunte Tapes speziell zur Stabilisierung und Mobilisierung von Sehnen und Bändern) solltest du generell auf Hautverträglichkeit achten. Das Material sollte pharmazeutischen Standards entsprechen, damit es keine Allergien oder Hautirritationen auslöst.

  Eine Bild-Anleitung zum Finger-Tapen findest du hier.

Anzeige

Aus dem SportScheck Boulder Sortiment


Erste-Hilfe-Set

Gefährliche Unfälle sind beim Bouldern glücklicherweise extrem selten – allerdings passieren beim Bouldern verhältnismäßig häufiger Malheure als beim Seilklettern. Und kleinere Blessuren sind sowieso fast an der Tagesordnung.

Anzeige

Schnell ist man mal abgerutscht und irgendwo hängengeblieben, hat sich einen Nagel eingerissen oder möchte eine Schürfwunde desinfizieren. Mit einem Set für die „Notfallversorgung“ sind besonders Sportler in der Natur gut gewappnet. Denn Blasen an den Füßen, kleine Wunden an den Händen oder Kratzer an den Beinen verderben schnell eine coole Bouldertour. Erstversorgungs-Sets sind klein und leicht – je nach Ausstattung wiegen sie meist deutlich unter 500 Gramm. Sie beinhalten eine Basisverpflegung für die erste Hilfe, also Kompressen und Binden, Pflaster, Verbandspäckchen, Wundreinigungstücher, eine Schere und weiteres. Der Vorteil liegt auf der Hand: Mit den Sets musst du keine Einzelteile mühselig zusammenstellen und alles ist kompakt und übersichtlich verpackt.

Anzeige

Aus dem SportScheck Boulder Sortiment


 

Bewerte diesen Artikel:
Durchschnittliche Bewertung: 2.5 von 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.