Mina Markovic im Interview

Mina Markovic (23. Nov. 1987) in Maribor (Slowenien), ist eine professionelle Klettersportlerin, die verstärkt in den Disziplinen Lead und Bouldern aktiv ist. Ihren ersten offiziellen Lead-Wettbewerb bestritt die Slowenin im Jahr 2001 und gewann 2005 ihren ersten Titel beim European Cup Junior. Seit 2011 konzentriert sie sich verstärkt auf das Bouldern. Dennoch ist die Klettersportlerin vor allem in der Disziplin Lead am erfolgreichsten und konnte neben zwei ersten Plätzen beim Lead World Cup (2011 + 2012) am Ende jeweils auch die Weltcup-Gesamtwertung für sich entscheiden. Wir haben mit der Profikletterin gesprochen (Minas Antworten haben wir aus dem Englischen frei übersetzt).

Mina_Markovic_WC_Kranj_2014
Mina Markovic beim Klettern in einem Lead-Wettbewerb (Foto bereitgestellt von adidas: © Luka Fonda)

am-fels.de: „Wie bist du zum Bouldern gekommen und wann warst du das erste Mal ohne Seil an der Wand unterwegs?“
Mina: „Tatsächlich habe ich mit dem Sportklettern angefangen. Zu dieser Zeit kannte vermutlich kaum jemand das Bouldern, wie wir es heutzutage praktizieren. Damals wurde eher gebouldert, um schwere Züge zu trainieren und wurde weniger als eigenständige Disziplin wahrgenommen. Nach ca. drei Jahren Kletterei, habe ich dann an meinem ersten Boulder-Wettbewerb teilgenommen – der „pre-youth international competition“ in Ravenna – und belegte überraschenderweise direkt den dritten Platz.“

am-fels.de: „Was unterscheidet Bouldern in deinen Augen vom Sportklettern und was macht es für dich so besonders?“
Mina: „Bouldern ist weitaus intensiver und dynamischer. Vielleicht ist es sogar noch schwieriger als das Klettern am Seil, weil man zum Teil stundenlang versucht, nur einen einzigen Zug zu meistern und den richtigen Dreh herauszufinden – auch mit Hilfe der eigenen Freunde. Dabei muss man manchmal wirklich die Zähne zusammenzubeißen, was mitunter sehr motivierend sein kann! Demgegenüber ist das Seilklettern deutlich weniger durch solche kraftvollen und dynamischen Bewegungen oder dem gemeinschaftlichen Lösen eines Problems geprägt.“

am-fels.de: „Wie hältst du dich persönlich fit und was sind deine Tipps, worauf man beim Training am besten achten sollte?“
Mina: „Um ehrlich zu sein: Ich klettere einfach die ganze Zeit. Klar, von von Zeit zu Zeit ist es notwendig, auch mal eine Pause einzulegen weniger intensiv zu trainieren. Aber für mich ist der beste Weg, um fit zu bleiben, ständig zu üben und zu klettern. Das hilft mir auch dabei, in Wettbewerben stets gute Ergebnisse zu erzielen. In diesem Sinne habe ich keine persönlichen Fitness- oder Campusboard-Übungen. Aber ich verbringe generell viel Zeit damit, meinen Körper und meine Gesundheit fit zu halten, meine Bauch- und Rumpfmuskulatur mit Core Workouts zu trainieren und meinen inneren Schweinehund zu bekämpfen.“

am-fels.de: „Wo findet man dich am ehesten beim Bouldern – in der Halle oder draußen am Fels? Und wenn, welche Spots kannst du empfehlen?“
Mina: „Ich mag eigentlich beides. In der Halle zu bouldern bietet wirklich tolle Möglichkeiten, um unter sicheren Bedingungen trainieren zu können. Zudem wird hier für jeden etwas geboten. Draußen klettern besitzt seine ganz eigene Schönheit. Bouldern inmitten der Natur und am echten Felsen ist einfach großartig. Wobei ich zugeben muss: Ich mag die Kälte und schlechte Wetterbedingungen nicht wirklich besonders.“

am-fels.de: „Was war dein bisher größtes „Boulderproblem“ und in welchem Schwierigkeitsgrad bist du für gewöhnlich unterwegs?“
Mina: „In letzter Zeit konzentriere ich mich verstärkt auf Boulder- und Kletter-Wettbewerbe. ZU meinen größten Erfolgen zählen hier der Weltcup-Gesamttitel in den Jahren 2011 und 2012 sowie jüngst der zweite Platz bei der IFSC-Weltmeisterschaft 2014 in Gijon.“

am-fels.de: „Hast du konkrete Ziele/Projekte für die nahe und fernere Zukunft?“
Mina: „Die Klettersaison im Bereich Lead (Vorstieg) erfolgreich beenden und dann schauen wir mal weiter.“

 

Bewerte diesen Artikel:
Durchschnittliche Bewertung: 4.5 von 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.