Yosemite – Eldorado für hippe Boulderfreaks

Der Yosemite Nationalpark ist nicht nur den Fans der „Huber Buam“ ein Begriff. Die Jungs stellten nämlich an der sagenumwobenen Bigwall „The Nose“ einst einen Rekord im Speedklettern auf. Das Gebiet befindet sich im US-amerikanischen Kalifornien, etwa 300 Kilometer östlich von San Francisco.

Bouldergebiete weltweit – Yosemite Nationalpark: Die wichtigsten Infos rund um das bekannteste Sportklettergebiet im US-amerikanischen Kalifornien.
Bouldern im Yosemite Nationalpark (Foto: ©iStockphoto.com/mattnomad)

Es erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 3.081 Quadratkilometer entlang der westlichen Hänge der Sierra Nevada. Als Kletter-Eldorado schlechthin bietet es den Anhängern der vertikalen Sportkultur ungeahnte Möglichkeiten, wachsen hier doch gigantische Granitwände regelrecht aus dem Nichts in den Himmel.

Bouldern in Yosemite am El capitan
Der El Capitan lockt zum Bouldern (Foto: ©Fotolia.com/GOL)

Auch wenn Yosemite eher mit Sportklettergärten und Mehrseillängenrouten lockt, gibt es hier natürlich auch ausgewiesene Bouldergebiete, die sich allesamt rund um das Camp 4, am Ahwahnee Hotel sowie am Fuße des Cathedral Rock konzentrieren. Das wohl berühmteste Boulderproblem „Midnight Lightning“ (Fb 7b+) befindet sich dabei kurioserweise inmitten eines Campingplatzes, weshalb dir Zuschauer und anfeuernde Rufe wie bei einem Boulderevent jederzeit garantiert sein dürften.

Lade Karte …

Lade

 

Anzeige

Aus dem SportScheck Boulder Sortiment


Bewerte diesen Artikel:
Durchschnittliche Bewertung: 4 von 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.